Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.78 / 5,00
102 Bewertungen
Shopauskunft 4.78 / 5,00 (102 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Quasimodo
21.09.2021
moin
21.09.2021
koraschatz
21.09.2021
Rainer Hoppe
20.09.2021
biene
19.09.2021
Christa
18.09.2021
Guste60
18.09.2021
annemirl
18.09.2021
Metin
17.09.2021
Obacht
13.09.2021
Damit Sie die Website optimal und ohne technische Komplikationen nutzen können, benötigen Sie einen unterstützten Browser in der jeweils aktuellen Version.

Hinweis: Der Internet Explorer wird generell nicht unterstützt.

Medikamentenkühlschränke

https://www.medplus24.de/gfx/keinBild.gif

Medizinische Kühlschränke sorgen für eine konstante sowie zuverlässige Temperierung kühlpflichtiger Medikamente. Im medplus Online-Shop können Sie einen hochwertigen Medikamentenkühlschrank kaufen und dafür aus verschiedenen Ausführungen wählen.




von Dometic
Artikelnummer:
X89030
Menge:
1 Stück
ab 1.231,65 € *
von Dometic
Artikelnummer:
X88880
Menge:
1 Stück
ab 826,95 € *
von Dometic
Artikelnummer:
X89729
Menge:
1 Stück
ab 732,95 € *

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3









Medikamentenkühlschränke


Medikamentenkühlschränke - Lagerplatz kühlpflichtiger Medikamente

Speziell für den medizinischen Sektor gibt es Medikamentenkühlschränke. Sie dienen der sicheren, ordnungsgemäßen Aufbewahrung kühlpflichtiger Medikamente und Impfstoffe. Durch präzise Elektronik und ein dynamisches Kühlsystem stellen Medikamentenkühlschränke eine praktische Lösung für Krankenhäuser, Arztpraxen und Apotheken dar.

Die Lagerung von Pharmazeutika

Laut §16 ApBetrO trägt der Apotheker dafür Sorge, dass die Qualität der gelagerten pharmazeutischen Waren sichergestellt ist. §11, Abs. 1, Nr. 10 des Heimgesetzes besagt, dass Medikamente ordnungsgemäß und bewohnerbezogen gelagert werden müssen.

Wie Pharmazeutika gelagert werden, findet sich in den Herstellerangaben: bei Raumtemperatur, gekühlt oder tiefgekühlt. Worin kühlpflichtige Medikamente gelagert werden, ist allerdings nicht festgeschrieben: Einen Medikamentenkühlschrank zu kaufen ist kein Muss., bietet aber zahlreiche Vorteile.

Pflichten bei der Lagerung kühlpflichtiger Medikamente

Apotheken und Arztpraxen müssen die Lagertemperatur kühlpflichtiger Pharmazeutika überwachen und dokumentieren. Die minimale und maximale Temperatur wird werktäglich aufgeschrieben. Werktäglich meint in diesem Fall jeden Tag, in dem die Praxis oder Apotheke normalerweise besetzt ist.

Die ermittelten Minimal- und Maximaltemperaturen werden oftmals händisch in einer Tabelle erfasst. Es gibt aber auch spezielle akkubetriebene Datenlogger für medizinische Kühlschränke. Diese unterstützen die Temperaturerfassung, indem sie die Werte speichern und/oder an eine externe Einheit (den Praxiscomputer) übermitteln. Die Temperaturanzeige bzw. der Datenlogger werden nach jedem Ablesen zurückgesetzt.

Medikamentenkühlschränke müssen abschließbar sein, sofern darin Medikamente gelagert werden, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. Des Weiteren wird die Reinigung des Lagerortes im Hygieneplan festgeschrieben.

Wieso ein Haushaltsgerät oft nicht reicht

Aufgrund des Preises eines Medikamentenkühlschrankes könnte man versucht sein, Medikamente in einem haushaltsüblichen Kühlschrank zu lagern. Dies hat aber mehrere Nachteile: Haushaltsgeräte sind für die Lagerung von Nahrungsmittel ausgelegt. Deswegen besitzen sie unterschiedliche Temperaturzonen wie Türfächer, Butterfach und 0°C-Zonen. Für kühlpflichtige Medikamente sind die Schwankungen jedoch häufig zu groß

Medikamentenkühlschränke sind hingegen temperaturstabil. Außerdem besitzen sie meist eine Einrichtung gegen Minustemperaturen zum Schutz der Medikamente gegen Einfrieren. Viele Medikamentenkühlschränke sind auch aus der Ferne am Wochenende überprüfbar. Temperaturkonstanz und Überprüfbarkeit machen es einfacher, kühlpflichtige Medikamente stets korrekt zu lagern.

Die unterschiedlichen Medikamentenkühlschränke

Medikamentenkühlschränke gibt es mit unterschiedlichen Fassungsvermögen. Meist sind es Standgeräte, einige sind unterbaufähig, sehr selten gibt es einbaufähige Geräte. Die Front ist in der Regel geschlossen, wenige Modelle haben eine Glasfronttür.

Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist die Technologie, mit der der Medikamentenkühlschrank arbeitet: mit Absorber oder Kompressor.

Medikamentenkühlschränke mit Absorber

Absorger-Geräte wie der Dometic miniCool Medikamentenkühlschrank sind oft baukleiner, günstiger in der Anschaffung und etwas sparsamer im Stromverbrauch. Allerdings müssen sie regelmäßig abgetaut werden. Das Abtauen erfordert personelle Ressourcen und einen Platz, an denen die Medikamente ohne Unterbrechung der Kühlkette zwischengelagert werden.

Medikamentenkühlschränke mit Kompressor

Ein Medikamentenkühlschrank mit Kompressor wie der Dometic HC 302 und HC 502 hat mehr Fassungsvermögen. Er hält die Innentemperatur stabiler als Absorber-Geräte und muss nicht enteist werden (No Frost).

Mini Medikamentenkühlschränke

Neben medizinischen Kühlschränken als Kühl-Gefrier-Kombination mit Frost gibt es auch tragbare Mini Medikamentenkühlschränke. Diese sind ideal für Patienten, die kühlpflichtige Medikamente benötigen, aber viel unterwegs sein wollen.

Die DIN 58345 als Sicherheit

Möchten Sie einen Medikamentenkühlschrank kaufen, der viele Merkmale aufweisen muss, beispielsweise Abschließbarkeit, dann suchen Sie am Besten nach einen Kühlschrank der die DIN 58345 erfüllt. Denn medizinische Kühlschränke mit DIN-Normung erfüllen definitiv alle nachfolgenden Anforderungen ab:

  • Der Innenraum muss eine Temperatur von +2 °C bis +8 °C aufweisen, bei einer Umgebungstemperatur von +10 °C bis +35 °C. Das entspricht der möglichen Raumtemperaturen in Deutschland.
  • Als Schutz vor unbefugtem Zugriff ist die Tür des medizinischen Kühlschrankes abschließbar.
  • Der Medikamentenkühlschrank gibt akustische und optische Warnsignale wieder, bei zu hoher und zu niedriger Temperatur oder bei Stromausfall.
  • Eine Sicherheitseinrichtung lässt die Temperatur im Innenraum nicht in den Minusbereich sinken.
  • Die mechanische Belastbarkeit der einzelnen Böden oder Fächer beträgt 100 kg/m2.
  • Der Medikamentenkühlschrank muss für die Aufzeichnung der Temperatur vorbereitet sein.
  • Für die Fernwartung bedarf es eines potentialfreien Kontaktes.
  • Aus Gründen des Arbeitsschutzes liegt die Geräuschemission unter 60 db.

Versicherungsschutz für Apotheker

In Apotheken lagern im Durchschnitt kühlpflichtige Medikamente mit einem Warenwert von 20.000 Euro. Oft sind es aber bis zu 50.000 Euro Warenwert. Eine zu warme Lagerung und damit ein Verfall der Medikamente könnte den Ruin für den Apotheker bedeuten. Aus diesem Grund sind Medikamentenkühlschränke wichtig.

Außerdem empfiehlt es sich für Apotheker, ihre Policen zu überprüfen. Oft sind dort nur Waren im Wert von bis zu 5000 Euro abgedeckt und das nur bei Ausfall des öffentlichen Netzes. Für die Absicherung höherer Werte können Versicherungen einen Medikamentenkühlschrank (nach DIN 58345) zur Pflicht machen.

Einen Medikamentenkühlschrank kaufen bei medplus

Bei medplus können Sie von der Firma Dometic Medikamentenkühlschränke kaufen. Eingeführt als Sparte bei Electrolux, steht Dometic seit 2001 auf eigenen Beinen und verschreibt sich dem Motto Mobiles Leben leicht gemacht. Im medizinischen Sektor fokussiert sich Dometic auf mobile und stationäre Kühllösungen.

Bei medplus finden Sie aus dem Sortiment von Dometic Medikamentenkühlschränke mit Absorber- und Kompressor-Technologie sowie DIN-genormte Geräte.