Aufgrund des hohen Bestellaufkommens sind wir derzeit nur per E-Mail erreichbar. Es kann zu Verzögerungen im Versand kommen. Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Liefersituation.
Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.76 / 5,00
234 Bewertungen
Shopauskunft 4.76 / 5,00 (234 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Chris
04.12.2021
Ajo
04.12.2021
Anno
04.12.2021
JK
03.12.2021
Ilka
03.12.2021
W.Winker
03.12.2021
HD
02.12.2021
Heusel
02.12.2021
siggi
02.12.2021
XY
01.12.2021
Damit Sie die Website optimal und ohne technische Komplikationen nutzen können, benötigen Sie einen unterstützten Browser in der jeweils aktuellen Version.

Hinweis: Der Internet Explorer wird generell nicht unterstützt.

Autoklaven

https://www.medplus24.de/gfx/keinBild.gif

Der Autoklav ist ein fester Bestandteil moderner medizinsicher Ausrüstung und erfüllt eine der wichtigsten Aufgaben, nämlich die Sterilisierung der Instrumente. Er kommt in Arztpraxen, Krankenhäusern und kosmetischen Einrichtungen zur Anwendung. Bei medplus können Sie u.a. von Melag einen Autoklav kaufen.




von Melag
Artikelnummer:
75140
Menge:
1 Stück
  • Lieferzeit ca.: 5 - 6 Werktage (Ausland)
5.750,95 € *
von Melag
Artikelnummer:
75156
Menge:
1 Stück
  • Lieferzeit ca.: 5 - 6 Werktage (Ausland)
624,95 € * -25 %
von Melag
Artikelnummer:
75124
Menge:
1 Stück
  • Lieferzeit ca.: 5 - 6 Werktage (Ausland)
64,59 € *

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3









Autoklaven


Autoklav günstig kaufen – Sterilisierung leicht gemacht

Ein Autoklav wird verwendet, um chirurgisches, zahnärztliches oder auch kosmetisches Werkzeug mithilfe von Hitze, Druck oder Strahlung zu sterilisieren. Unsterile Instrumente öffnen schließlich das Tor für Infektionen mit Bakterien, Viren oder Pilzen und können im Ernstfall eine große Gefahr für die Gesundheit oder gar das Leben des Patienten bedeuten.

Verschiedene Autoklaven können Sie im medplus Shop kaufen. Doch wie funktioniert ein Autoklav und was sollten Sie vor dem Kauf wissen? – Darauf geben wir Ihnen im Folgenden hilfreiche Anworten.

Was ist ein Autoklav?

Ein Autoklav ist ein hermetisch verschlossener Behälter, in dem mithilfe von Überdruck und Hitze Sterilisationsprozesse durchgeführt werden. Diese Prozesse werden als Autoklavieren bezeichnet und sie gelten als eines der sichersten und effektivsten Sterilisationsverfahren. Zudem ist es ein umweltfreundliches Verfahren, in dem keinerlei schädliche Substanzen zur Reinigung der Instrumente verwendet werden müssen.

Wie funktioniert ein Autoklav?

Im Autoklav wird eine Dampfsterilisation durchgeführt, bei der Temperaturen zwischen 110°C und 140°C erreicht werden. Zusätzlich wird der Druck auf 2 bar erhöht. Das Zusammenwirken von sehr hohen Temperaturen, Überdruck und der Beachtung der Haltezeit lässt gesättigten Wasserdampf entstehen. Der Wasserdampf sorgt dafür, dass das Eiweiß in den Zellen der potentiell schädlichen Mikroorganismen gerinnt, wodurch sich die innere Struktur der Moleküle verändert. Neben dem veränderten inneren Aufbau ändern sich gleichzeitig auch die Eigenschaften dieser Mikroorganismen, sodass zu Beginn des Autoklavierens gefährliche Sporen, Viren und Bakterien zum einen massiv reduziert und zum anderen auch unschädlich gemacht werden. Der Autoklav trägt damit einen wesentlichen Teil zur Hygiene in Unternehmen mit wiederholtem Patientenkontakt dar.

Von großer Bedeutung ist das Autoklavieren bei der Sterilisation von medizinischen Instrumenten jeglicher Art. Genauso wichtig sind Autoklaven daneben bei der Arbeit in Reinräumen, in Laboren, in der Lebensmitteltechnik und im Bereich der kosmetischen Behandlungen. Den, für Ihre Zwecke passenden Autoklaven können Sie in dieser Kategorie kaufen.

Der Prozess der Autoklavierung

Der allgemeine Ablauf einer Sterilisierung mithilfe des Autoklavs läuft in den Grundzügen in jedem Gerät, ungeachtet der Herstellermarke, gleich ab.

  1. In der Entlüftungsphase, bestehend aus Konditionierungs- und Evakuierungsphase, wird durch das Einleiten von Dampf ein Überdruck in der Sterilisierkammer herbeigeführt. Bei S- und B- Autoklaven wird der Dampf danach wieder abgesaugt. Bis zu drei Mal kann dieser Vorgang wiederholt werden, wodurch garantiert wird, dass jegliche Luft aus der Kammer sowie aus allen Hohlkörpern extrahiert wurde.
  2. In der Aufheizphase wird Wasserdampf in die Kammer geleitet, was in einem Druck- und Temperaturanstieg resultiert.
  3. In der Sterilisierphase beginnt nun der eigentliche Prozess. Bei der Sterilisierung von Textilien wird ein Programm mit gewebeschonenden 121°C und einer Haltezeit von mindestens 20 Minuten empfohlen. Bei medizinischen Instrumenten kann hingegen mit einer höheren Temperatur von etwa 134°C und 5 Minuten Haltezeit gearbeitet werden. Ist dieser Prozess beendet, wird der Druck aus der Sterilisierkammer langsam abgelassen.
  4. Mithilfe einer Vakuum- oder einer Überdrucktrocknung werden die sterilisierten Instrumente getrocknet.
  5. Das Programm wird beendet, indem sterile Luft in die Kammer geleitet und der Druck der Umgebung angepasst wird. Die Tür des Autoklav kann nun geöffnet und die sterilisierten Instrumente entnommen werden.

Welche Instrumente müssen sterilisiert werden?

Grundsätzlich gilt, dass jedes Instrument sterilisiert werden muss, das nicht zum Einmalgebrauch konzipiert ist und daher mit mehreren Patienten in Kontakt kommt. Werden beispielsweise chirurgische Instrumente nicht sterilisiert, handelt es sich sogar um einen Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz (IfSG, §23). Ein Autoklav ist daher ein unverzichtbares Hilfsmittel, um die vorgeschriebenen Richtlinien und Gesetze zur Hygiene einzuhalten.

Die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) des Robert Koch-Instituts (RKI) und des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) empfiehlt zudem eindringlich die verpackte Sterilisierung aller kritischen Instrumente nach der Reinigung und Desinfektion. Durch die Verpackung der Instrumente in Sterilisierfolie oder in Sterilisierbehältern wird eine Rekontamination nach erfolgreicher Autoklavierung verhindert. In einem Autoklav der Klasse B können verpackte Sterilisierungen problemlos durchgeführt werden, was die Kaufentscheidung für ein solches Gerät zusätzlich unterstützt.

Im medizinischen Bereich betrifft die zwingende Sterilisation alle Instrumente, die mit Blut, Blutprodukten, der Haut, den Schleimhäuten, innerem Gewebe, Organen sowieWunden in Kontakt kommen.

Erfolgreiches Autoklavieren ist auch eine Frage des Nutzerverhaltens

Damit die Sterilisierung wirklich erfolgreich ist, muss der Prozess selbstverständlich vorschriftsgemäß durchgeführt werden. Die zu sterilisierenden Instrumente oder Gegenstände sollten zuerst mit fließendem Wasser gewaschen, getrocknet und manuell vordesinfiziert werden, um grobe Keime bereits im Vorfeld zu beseitigen. Die darauffolgende Sterilisation im Autoklaven wird dadurch so effektiv wie möglich gestaltet.

Ein Autoklav überzeugt heutzutage neben seinen dampfsterilisierenden Fähigkeiten auch durch seine leichte Bedienbarkeit, die das Gerät für jeden Nutzer anwendbar macht. Viele Autoklaven verfügen über eine elektrische Steuerung, ein LED-Display, einen USB-Anschluss zur externen Speicherung der Daten und über mehrere Sterilisationsprogramme.

Die verschiedenen Klassen von Autoklaven- welches Gerät ist das richtige für mich?

Die Klassifizierung von Autoklaven erfolgt je nach konkretem Verwendungszweck, beispielsweise in welchem beruflichen Umfeld das Gerät zum Einsatz kommen soll.

Autoklav Klasse N

Autoklaven der Klasse N gehören zur untersten Gruppe der Sterilisationsgeräte und eignen sich besonders für einfache Materialien. Dazu zählen beispielsweise unverpackte Chargen, die durch den Transportweg kontaminiert sein könnten.

Autoklaven der Klasse N enthalten keine Vakuumpumpe, sodass es nicht möglich ist, die in den Chargen verpackten Gegenstände zu sterilisieren. Sie werden daher seit 2004 nur noch als Hilfsgerät klassifiziert.

Autoklav Klasse S

Autoklaven der Klasse S sind in der Lage, die meisten Instrumente erfolgreich zu sterilisieren, sofern bei deren Konstruktion keine Kapillarbauweise verwendet wurde. Alle anderen Gegenstände wie einschichtig und mehrschichtig verpackte medizinische Instrumente, Kleinteile und Gelenkinstrumente, beispielsweise Scheren, können problemlos sterilisiert werden.

Im Online Shop von MedPlus können Sie beispielsweise einen Autoklav von MELAG kaufen, der die meisten Instrumente effektiv sterilisiert. Er ist besonders geeignet für kleinere Praxen und Unternehmen, die nicht unbedingt ein Gerät der Klasse B benötigen.

Autoklaven der Klasse S kommen besonders in Arztpraxen, Kosmetiksalons und Tattoostudios zum Einsatz, wo einfache, keine hohlen Instrumente sterilisiert werden müssen.

Autoklav Klasse B

Autoklaven der Klasse B enthalten die meisten Funktionen und werden hauptsächlich in der Medizin verwendet. Sie sind in der Lage, jegliche Arten von Instrumenten zu sterilisieren, ob simple Bauweise oder Kapillarbauweise, einfach oder mehrfach verpackt, poröse Gegenstände, Instrumente mit Hohlräumen, große oder kleine Chargen, verpackt oder unverpackt.

Dank dem fraktionierten Vakuumverfahren ist eine komplette Entlüftung sowie freie Dampfdurchdringung möglich, die alle Areale des zu sterilisierenden Instruments erreichen kann. Nur Autoklaven der Klasse B sind daher in der Lage, Nadeln, Katheter oder Endoskope sicher zu sterilisieren.

Welche Einrichtungen und Unternehmen sollten einen Autoklav kaufen?

Ob Arztpraxen, Krankenhäuser, Schönheitskliniken oder Tierarztpraxen, ein Autoklav, besonders der Klasse B, ist ein zuverlässiges Gerät zum Erhalt der Hygiene und Verhinderung der Keimverbreitung in jedem beruflichen Feld.

Autoklaven unterscheiden sich, abgesehen von der Klasse, hauptsächlich durch ihre Aufnahmekapazitäten. Während für Kosmetikstudios kleinere Autoklaven von ca. 8 Litern ausreichend sind, sind für Arztpraxen und größere Betriebe eher Autoklaven mit einer Aufnahmekapazität von über 20 Litern zu empfehlen, in denen deutlich mehr Instrumente zur gleichen Zeit sterilisiert werden können.

Was ist der Unterschied zwischen der Sterilisation im Autoklav und im Heißluftsterilisator?

Der Unterschied zwischen beiden Sterilisationsverfahren liegt hauptsächlich darin, dass Heißluftsterilisatoren mit höheren Temperaturen und längeren Einwirkzeiten arbeiten als Autoklaven. Dieser Unterschied begründet sich im Fakt, dass trockene Luft weniger Wärme transportieren kann als die feuchte Luft, die im Autoklav herrscht, sodass der Prozess im Heißluftsterilisator deutlich länger dauert.

Außerdem können im Heißluftsterilisator nur Gegenstände bearbeitet werden, die komplett hitzeunempfindlich sind, beispielsweise Scheren oder andere Metallobjekte. Sterilisationsverpackungen aus Papier dürfen hier nicht verwendet werden, da sie die hohen Temperaturen nicht überstehen würden.

Der Heißluftsterilisator ist zudem anfälliger für Anwendungsfehler, etwa die falsche Bestückung. Das kann dazu führen, dass die Temperatur der zu sterilisierenden Instrumente nicht gleichmäßig steigt und dadurch einige Sporen, Viren oder Bakterien an den Instrumenten haften bleiben.

Autoklaven vom MELAG- Qualitätsprodukte von einem der Marktführer

Beim Kauf eines Autoklaven von Melag sind Sie stets gut beraten. Alle Modelle bieten kurze Sterilisierungszyklen und ausreichend Platz für Sterilisationsgut, sodass Melag Autoklaven international zu den meistverkauften Geräten ihrer Art zählen.

Sie sind in mehreren Kammer-Größen erhältlich und bieten somit für jeden Verwendungskontext die passende Größe, ob in einer kleinen Hausarztpraxis oder im Krankenhaus.

Melag Autoklaven sind sowohl mit einem Festwasseranschluss als auch als eigenständige Geräte (Stand-alone) zu erwerben. Zudem können Stand-alone Geräte jederzeit auch nachträglich einen Festwasseranschluss erhalten, mit dem die Wasserzufuhr im Sterilisierungsprozess automatisch reguliert wird.

Autoklaven kaufen bei medplus

In unserem Shop finden Sie Melag Autoklaven zu einem günstigen Preis, ebenso wie jegliches Zubehör. Von Tabletts über Becher bis hin zum MELAprint Protokolldrucker zur Dokumentation von Sterilisationsprotokollen, bei uns bleibt kein Wunsch offen.

Sie wollen in unserem Online-Shop einen Autoklav kaufen, benötigen aber Unterstützung? Bei Fragen zu unseren Produkten beraten wir Sie gern telefonisch oder per Mail.