Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.79 / 5,00
691 Bewertungen
Shopauskunft 4.79 / 5,00 (691 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

SSV
07.12.2022
SoKu
04.12.2022
Thomas K.
01.12.2022
Reinhard
01.12.2022
Desinfektion
01.12.2022
Micha
30.11.2022
Seidel Annemarie
30.11.2022
Chris
29.11.2022
Das Bizarradies
28.11.2022
Gabor
28.11.2022
Damit Sie die Website optimal und ohne technische Komplikationen nutzen können, benötigen Sie einen unterstützten Browser in der jeweils aktuellen Version.

Hinweis: Der Internet Explorer wird generell nicht unterstützt.
 Kompressen kaufen zur effektiven Versorgung...

Kompressen

Seite 1 von 3
Artikel 1 - 10 von 27

von Söhngen
Artikelnummer:
46052
Menge:
50 Stück
  • Lieferzeit ca.: 31 - 32 Werktage (Ausland)
9,65 € *
0,19 €* pro 1 Stück
von Söhngen
Artikelnummer:
46048
Menge:
1 Stück
GTIN:
4250108809159
0,37 € *
von Söhngen
Artikelnummer:
46049
Menge:
1 Stück
GTIN:
4250108803249
  • Lieferzeit ca.: 2 - 3 Werktage (Ausland)
0,30 € *
von Söhngen
Artikelnummer:
46006
Menge:
1 Stück
  • Lieferzeit ca.: 2 - 3 Werktage (Ausland)
1,80 € *
von B|Braun
Artikelnummer:
X91257
ab 2,10 € *
von Hartmann
Artikelnummer:
X89698
ab 1,62 € *
von Hartmann
Artikelnummer:
X46153
ab
22,75 € *
von L & R
Artikelnummer:
X90781
Menge:
100 Stück
ab
1,99 € *
von MaiMed
Artikelnummer:
X90145
ab 2,25 € *
0,02 € pro 1 Stück
von MaiMed
Artikelnummer:
X90147
ab 0,58 € *
0,01 € pro 1 Stück

Seite 1 von 3
Artikel 1 - 10 von 27









Kompressen


Kompressen kaufen zur effektiven Versorgung von Wunden

Kompressen zählen zu den am meisten verwendeten Verbandmitteln und dienen der schnellen, akuten Wundversorgung. Sie gehören zur Grundausstattung in Arztpraxen, Kliniken, Krankenhäusern sowie Pflegeheimen und sind auch für zu Hause ein effektives Hilfsmittel. Kompressen eignen sich optimal, um Verletzungen abzudecken und zu schützen, begünstigen die Heilung, lassen sich auch aber zur Stillung von Blutungen anwenden. Außerdem verhindern sie, dass Schmutz und Fremdkörper eindringen und polstern die Wunde zusätzlich.

In unserem medplus Online-Shop können Sie für Ihren Bedarf günstig Kompressen kaufen. Diese bieten wir in verschiedenen Ausführungen sowie von renommierten Markenherstellern, beispielswiese B.Braun oder Söhngen, an.

Im Überblick – Welche Arten von Kompressen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Kompressen, die auf unterschiedliche Anforderungen angepasst sind. Jede Variante, von der Augenkompresse bis zur Schlitzkompresse, hat ihre eigene Vorzüge, dank denen sie bei der Heilung unterstützt.

In den folgenden Abschnitten finden Sie eine Übersicht, in der wir Ihnen unterschiedliche Varianten von Kompressen vorstellen. Damit erhalten Sie einen Leitfaden, mit dessen Hilfe Sie schnell und unkompliziert in unserem Online-Shop die passenden Kompressen finden und kaufen können.

Mullkompressen – Weich aber stark

Mullkompressen sind aus Verbandmull, bestehend aus Baumwollfasern, gefertigt und zeichnen sich durch ihre Weichheit sowie Luft- und Lichtdurchlässigkeit aus. Dennoch sind sie saugstark und eignen sich für Verbandswechsel sowie als Wundauflage bei stärker blutenden oder sezernierenden Wunden.

Eine besondere Form von Mullkompressen sind die ES-Kompressen. Diese verfügen über nach innen vernähten Kanten, welche verhindern, dass sich Fäden von den Kompressen lösen und in die Wunde gelangen.

Eine hochwertige Variante in unserem Shop sind die Gazin Mullkompressen von Lohmann und Rauscher, die sie in verschiedenen Größen sowie steril oder unsteril erwerben können. Vielseitig einsetzbar, bestehen die Gazin Kompressen  aus 100 % Baumwolle und punkten mit Saugstärke sowie Luftdurchlässigkeit. Zudem verfügen sie über eingeschlagene Schnittkanten.

Vlieskompressen – Schonend und saugfähig

Die Vlieskompressen werden aus Viskose, Polyester oder einer Mischung aus beiden Materialien gefertigt, wobei der Vliesstoff mehrfach gefaltet ist. Diese Materialeigenschaften verhinden, dass die Kompressen mit den Wundrändern und der Wunde selbst verkleben. So eignen sich diese besonders als Wundauflage für Brandwunden oder andere empfindliche Verletzungen. Im Verhältnis zu ihrem Eigengewicht nehmen Vlieskompressen mehr Flüssigkeit auf und verhalten sich zudem sehr hautverträglich.

Saugkompressen – Saugstark und schützend

Saugkompressen finden ihren Einsatz bei stark sezernierenden oder blutenden Wunden, da sie sehr saugfähig sind. Sie verfügen über mehrere Schichten aus unterschiedlichen Materialien und besitzen einen absorbierenden Kern aus speziellem Vlies. So punkten Saugkompressen mit einer hohen Aufnahmefähigkeit sowie Flüssigkeitsundurchlässigkeit. Zudem ist die Schicht, mit der die Wunde in Kontakt kommt, hautverträglich und verklebt nicht mit dieser.

Die Zetuvit Saugkompressen von Hartmann, die Sie in unserem Shop kaufen können, sind sehr saugfähig und bieten eine gute Polsterung der Wunde. Die wundnahe Seite ist aus hydrophilem Vlies gefertigt, wodurch sie nicht mit der Wunde verklebt.

Salbenkompressen – Heilungsbegünstigend und schonend

Bei Salbenkompressen handelt es sich um bereits imprägnierte, gebrauchsfertige Kompressen, die eine in der Regel wirkstofffreie Salbe enthalten. Diese versorgt die Wunde mit Feuchtigkeit und schützt sie somit vor dem Austrocknen, wodurch die Wundränder weich und nachgiebig bleiben. Das wirkt begünstigend für die Heilung und kann den Prozess beschleunigen.

Schlitzkompressen – Angenehm und hygienisch

Schlitzkompressen sind mit einer Y-förmigen Einsparung ausgestattet, die es erlaubt, dass sich die Kompressen um Katheter, Infusionen, Schläuche, Drainagen oder Drähte legen lassen. Dadurch sind sie einfach und unkompliziert platzierbar. Sie schützen die Wunde und sind zudem saugfähig. Gefertigt aus Vliesstoff oder Verbandsmull, sind Schlitzkompressen ebenfalls in ES-Varianten mit eingeschlagenen Schnittkanten erhältlich, was das Ablösen einzelner Fäden verhindert.

Augenkompressen – Weich aber fusselarm

Augenkompressen kommen bei der Erstversorgung von trockenen oder nässenden Verletzungen im äußeren Bereich des Auges sowie nach Operationen zum Einsatz. Die weichen Kompressen diene der Schonung, dem Schutz und einer optimalen Heilung der jeweiligen Wunde. Zudem vereinfachen sie den Einsatz von Tropfen sowie Salben und schützen vor Bakterien, Keimen und Schmutz. Augenkompressen zeichnen sich durch verschiedenen Eigenschaften aus. So sind sie besonders weich, atmungsaktiv, fusselarm und hautfreundlich.

Die Eycopad Augenkompresse von Hartmann ist ein klassisches Beispiel für diese Art der Wundkompressen. Sie ist nach DIN 61640-A hergestellt und überzeugt mit ihrer langanhaltenden Polsterwirkung.

Kompressen – Steril oder unsteril?

Ob sterile oder unsterile Kompressen zum Einsatz kommen, hängt von der Wunde selbst ab. Ist die Verletzung oberflächlich oder geht sie tiefer? Handelt es sich um eine kleinere oder größere Wunde? Liegt eine Entzündung oder Infektion vor? Ist es eine Naht beziehungsweise Wunde nach einer Operation? Diese Faktoren entschieden, ob Sie bei Ihrem Kauf für sterile Kompressen oder unsterile Kompressen entscheiden sollten.

Sterile Kompressen nach Operationen und bei Infektionen

Sterile Kompressen werden bei größeren, tieferen, nässenden und infektiösen Verletzungen sowie Operationswunden und -nähten eingesetzt. Gerade in diesen Fällen ist es wichtig, dass es zu keiner weiteren Reizung, Verschmutzung oder Infektion kommt. Durch die Verwendung von sterilen Wundkompressen soll so weiterer Kontamination entgegengewirkt werden, um die Heilung zu unterstützen.

Unsterile Kompressen zur einfachen Versorgung

Unsterile Kompressen finden ihren Einsatz bei unkomplizierteren und oberflächlichen Wunden, wie Abschürfungen, Schnitten oder Kratzern. Hierbei spielt der Schutz vor weiterer Verletzung und Verschmutzung der Wunde die größte Rolle. Auch eine gute Belüftung der Verletzung ist wichtig, was auch durch nicht steril verpackte Kompressen gewährleistet wird. Ebenso eignen sich diese Produkte für Salbenverbände.

Auf die Größe kommt es an

Werden Kompressen zum Schutz und zur Heilungsförderung von Wunden verwendet, ist es wichtig, dass diese an die Größe der verletzten Stelle angepasst sind. Wollen Sie Kompressen kaufen, sollten diese also nicht zu klein sein, sodass die Wunde vollständig bedeckt und eine effektive Versorgung zu gewährleistet wird. Zudem kommen bei einer optimalen Größen die Ränder der Wundkompresse nicht mit den Wundrändern in Berührung, was weitere Verletzungen und Verkleben mit diesen vermeidet.

Insbesondere für Arztpraxen, Kliniken oder Pflegeheimen empfiehlt es sich aufgrund der Anzahl der Patienten und möglichen Verletzungen, Kompressen in verschiedenen Größen vorrätig zu haben.

Kompressen für ihren Bedarf bei medplus kaufen

Wenn Sie auf der Suche nach Kompressen für eine optimale Wundversorgung sind, dann werden Sie bei uns im medplus Online-Shop fündig. Wir bieten verschiedene Arten von Wundkompressen in unterschiedlichen Größen sowie von bekannten Markenherstellern an. So können Sie schnell und einfach die passende Kompresse kaufen. Sind noch Fragen offengeblieben? Dann kontaktieren Sie uns, das medplus-Team steht Ihnen gern zur Verfügung.


Häufig gestellte Fragen zu Kompressen

Wann bietet sich die Verwendung von Kompressen an?

Kompressen sind prinzipiell zum Schutz verschiedener Wunden verwendbar. Egal ob Schürf- und Schnittwunden oder Operationsnähte und -wunden, Kompressen lassen sich vielseitig einsetzen und begünstigen die Heilung.

Wie lange kann eine Kompresse auf der Wunde bleiben?

Je nach Art und Größe der Wunde sollten Sie die Kompresse nach 24, 48 oder 72 Stunden wechseln. Hier ist es wichtig, sich an der jeweiligen Empfehlung bzw. Verordnung durch Ärzte oder Fachkräfte zu orientieren.

Was unterscheidet sterile und unsterile Kompressen?

Sterile Wundkompressen sind keimfrei und vermeiden eine weitere Kontamination der Wunde. Sie kommen oft bei tieferen oder infektiösen Wunden zum Einsatz. Bei unkomplizierten Verletzungen reichen unsterile Kompressen für eine einfache Versorgung aus.

Was ist der Unterschied zwischen Mullkompressen und Vlieskompressen?

Mullkompressen bestehen aus 100% Verbandmull, welcher aus Baumwolle gefertigt ist, wohingegen Vlieskompressen aus einer Mischung von Viskose und Polyester bestehen. Aufgrund des Materials verkleben Vlieskompressen weniger mit der Wunde, weshalb sie ich besonders für empfindlichere Wunden eignen. Beide Varianten sind dennoch saugfähig sowie atmungsaktiv.