Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.84 / 5,00
155 Bewertungen
Shopauskunft 4.84 / 5,00 (155 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Wolfe
27.10.2021
Wolfe
27.10.2021
Leseratte
26.10.2021
Martin
26.10.2021
Manfred
26.10.2021
Meise
26.10.2021
Steffi Singer
25.10.2021
PETRA1705
25.10.2021
Fr.Teichmeister
25.10.2021
Klaus 4711
24.10.2021
Damit Sie die Website optimal und ohne technische Komplikationen nutzen können, benötigen Sie einen unterstützten Browser in der jeweils aktuellen Version.

Hinweis: Der Internet Explorer wird generell nicht unterstützt.

Coronavirus Schnelltests

Seite 1 von 3
Artikel 1 - 10 von 28

von Clungene
Artikelnummer:
90098
Menge:
5 Stück
GTIN:
6950921302636
  • Lieferzeit ca.: 5 - 6 Werktage (Ausland)
ab 6,75 € * -76 %
1,47 € pro 1 Stück
von MEDsan GmbH
Artikelnummer:
89890G
Menge:
25 Stück
GTIN:
4064691000196
  • Lieferzeit ca.: 2 - 3 Werktage (Ausland)
58,31 € * -61 %
2,33 € pro 1 Stück
von Clungene
Artikelnummer:
89899
Menge:
25 Stück
  • Lieferzeit ca.: 2 - 3 Werktage (Ausland)
ab 67,83 € * -52 %
2,71 € pro 1 Stück
von Beijing Hotgen Biotech Ltd.
Artikelnummer:
90094
Menge:
5 Stück
  • Lieferzeit ca.: 6 - 7 Werktage (Ausland)
9,29 € * -77 %
1,86 € pro 1 Stück
von Beijing Hotgen Biotech Ltd.
Artikelnummer:
90377
Menge:
40 Stück
GTIN:
06970297534110
  • Lieferzeit ca.: 2 - 3 Werktage (Ausland)
94,01 € *
2,35 € pro 1 Stück
von LEPU Medical
Artikelnummer:
90652
Menge:
25 Stück
GTIN:
4260716970042
  • Lieferzeit ca.: 2 - 3 Werktage (Ausland)
39,99 € *
1,60 € pro 1 Stück
von LEPU Medical
Artikelnummer:
90449
Menge:
1 Stück
GTIN:
4260716970059
  • Lieferzeit ca.: 2 - 3 Werktage (Ausland)
ab 2,09 € *
von Clungene
Artikelnummer:
90657
Menge:
25 Stück
  • Lieferzeit ca.: 2 - 3 Werktage (Ausland)
69,49 € *
von Roche
Artikelnummer:
89855
Menge:
25 Stück
  • Lieferzeit ca.: 2 - 3 Werktage (Ausland)
ab 137,95 € * -46 %
5,52 € pro 1 Stück
von Watmind
Artikelnummer:
90300
Menge:
1 Stück
GTIN:
6973166012498
  • Lieferzeit ca.: 2 - 3 Werktage (Ausland)
3,15 € *

Seite 1 von 3
Artikel 1 - 10 von 28









Coronavirus Schnelltests


Coronavirus Schnelltest kaufen – Sicher testen und Infektionsgefahren eindämmen

Nach dem Ausbruch des Coronavirus‘ in Deutschland im März 2020 entstand rasch der Wunsch in der Bevölkerung, sich schnell und sicher auf das Coronavirus testen zu lassen. Bestand am Anfang nur die Möglichkeit, mittels PCR-Test ein Ergebnis zu erhalten, entwickelten führende Unternehmen im Bereich Medizintechnik zuverlässige Coronavirus Schnelltests. Im Laufe des Jahres kamen Antigen- sowie Antikörper-Tests auf den Markt, die dabei unterstützen, breite Massen zuverlässig und sicher zu testen und die Infektionsgefahr zu minimieren.

Im Online-Shop von medplus können Sie verschiedene hochwertige Coronavirus Schnelltests kaufen. Bei der Auswahl der Produkte haben wir auf äußerste Qualität geachtet, wodurch alle Corona Tests mit einer hohen Sensitivität sowie Spezifizität überzeugen und beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, kurz BfArM, gelistet sind. Damit sind diese erstattungsfähig gemäß der «Verordnung zum Anspruch auf Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2». Zudem bieten wir für Privatpersonen zugelassene Corona Selbsttests an.

Häufig gestellte Fragen zu Coronavirus Schnelltests beantworten wir Ihnen am Ende der Seite.

Coronavirus & seine Merkmale

Das neuartige Coronavirus gehört zur Gattung des Betacoronavirus (Untergattung Sarbecovirus) und wurde Anfang 2020 als Auslöser für COVID-19-Erkrankungen festgestellt. Dabei handelt es sich um eine akute Infektion der Atemwege, für die insbesondere Menschen anfällig sind. Mit dem Coronavirus infizierte Personen stellen derzeit die Hauptinfektionsquelle dar. Jedoch können auch asymptomatisch erkrankte Menschen infektiös sein.

Zu den Hauptmerkmalen einer SARS-CoV-2 Infektion zählen Fieber, trockener Husten und Schlappheit bzw. Müdigkeit. Darüber hinaus können auch eine laufende oder verstopfte Nase, Halsschmerzen, Durchfall sowie Mylagie (Muskelschmerzen) auf eine Infektion hindeuten.

Unterschiedliche Arten von Coronaviren – Warum SARS-CoV-2 Viren so gefährlich sind

Coronaviren sind zoonotische, behüllte RNA-Viren, die unter Menschen, anderen Säugetieren und Vögeln weit verbreitet sind. Sie verursachen Atemwegs-, Leber-, enterische (Magen-Darm-System betreffend) sowie neurologische Erkrankungen und sind zwischen Menschen und Tieren übertragbar. Insgesamt sind sechs Arten von Coronaviren bekannt, die Krankheiten beim Menschen hervorrufen können. Die vier Virenarten 229E, OC43, NL63 und HKU1 sind weit verbreitet und verursachen typischerweise Erkältungssymptome, gelten aber vergleichsweise als ungefährlich für Menschen mit intaktem Immunsystem.

Im Gegensatz zu den oben genannten Stämmen des Coronavirus benutzt das SARS-CoV-2 Virus aber wie der SARS Erreger 2002/2003 als Eingangspforte den Rezeptor ACE2 und bindet dabei 10 bis 20-mal stärker als der bekannte SARS Erreger. Die Funktion des ACE2-Proteins, das normalerweise für den Schutz der Lunge zuständig ist, scheint durch die Infektion mit SARS-CoV-2 unterdrückt zu werden und die Zellen werden beschädigt. Außerdem findet sich dieser Rezeptor auf Herzmuskelzellen und bei Zellen, die Gefäße bilden.

Zuverlässig & flexibel testen mit Coronavirus-Schnelltests

Zur schnellen und zuverlässigen Eindämmung der Ausbreitung von COVID-19-Infektionen wurden im vergangenem Jahr deshalb zahlreiche Corona-Schnelltests entwickelt, die virale SARS-CoV-2-Nuklearproteine beim Menschen innerhalb kürzester Zeit nachweisen. Diese erfolgen häufig über nasopharyngeal oder oropharyngeal Abstriche. Mittlerweile ist die Testung aber auch mittels Speicheltest oder nasaler Probenentnahme möglich, was viele Menschen als angenehmer empfinden.

Im Gegensatz zum PCR-Test, der in einem aufwendigen Verfahren Erbgut des Coronavirus nachweist, liefern die Schnelltests innerhalb kürzester Zeit Ergebnisse. So ist es möglich, in einem geringen Zeitraum eine große Anzahl möglicher COVID-19-Infizierter zu testen.

Darüber hinaus stellen die Coronavirus-Schnelltests ein kostengünstige Alternative zum PCR-Test da. Sie sind ortsunabhängig und dezentral einsetzbar, benötigen kein Labor oder weitere Analyse-Utensilien. Sie zählen damit zum Bereich Point-Of-Care-Testing (POCT) , der eine patientennahe Labordiagnostik beschreibt. Zur Durchführung eines PCR-Tests werden hingegen ein Labor und entsprechende Ausstattung sowie Personal benötigt.

Wichtige Parameter zur Test-Qualität

Aufgrund der kurzen Durchführungsdauer von COVID-19-Schnelltests mag sich die Frage nach der Qualität sowie Zuverlässigkeit dieser Tests stellen. Die Parameter Sensitivität und Spezifizität von Corona-Schnelltests geben Aufschluss darüber und sind stets mit anzugeben.

Der Paramater Sensitivität gibt dabei an, wie hoch der Prozentsatz der tatsächlich infektiösen Personen ist, die der Schnelltest als positiv nachweist. Das heißt, dass bei einer Sensitivität von 99%, 99 von 100 COVID-19-infizierten Personen auch als solche erkannt werden. Je höher folglich der prozentuale Wert der Sensitivität ist, desto sicherer können Sie sein, dass der Test bei infizierten Personen mit einem positiven Ergebnis reagiert. In der Statistik wird hier von falsch-negativen-Ergebnissen gesprochen.

Der Parameter Spezifizität bildet den Gegenpol und gibt an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass der jeweilige Coronavirus-Schnelltest einen gesunden Menschen als solchen erkennt. Somit gilt, je höher der prozentuale Satz der Spezifizität liegt, desto zuverlässiger und qualitativer ist der Test. Die Statistik spricht in diesem Zusammenhang von falsch-positiven-Testergebnissen.

Bemerkung: Die Werte für Sensitivität und Spezifizität sind in umfangreichen Leistungsstudien ermittelt wurden.

Arten von Coronavirus-Schnelltests

Bei Coronavirus-Schnelltests haben Sie die Wahl zwischen zwei verschiedenen Arten von Schnelltests: Entweder zum direkten Nachweis von Coronavirus-Antigenen (Virusproteine) oder zum indirekten Nachweis mittels Antikörper. Beide Testarten basieren auf dem Prinzip der Antigen-Antikörper-Reaktion, die mit Hilfe der Immunchromotographie, einer Variante der Affinitätschromatographie, kenntlich wird. Die Wahl des Tests richtet sich nach dem vermutlichen Infektionsstadium von dem Patienten.

Coronavirus Schnelltests im Überblick

Coronavirus Antigen-Schnelltests

Ein Antigen-Schnelltest wird zum direkten Nachweis von Coronaviren bzw. Corona-Virusproteinen im Nasen-Rachen-Raum des Patienten genutzt und kann mittels Nasopharyngealabstrichprobe (Nasen-Rachen-Probenabstrich), nasalem Abstrich oder Speichelprobe erfolgen. Da sich besonders in den ersten Tagen einer COVID-19-Infektion Antigene in den oberen Atemwegen befinden, eigenen sich Antigen-Schnelltests speziell, wenn der Verdacht auf eine akute Infektion besteht.

Besonders hervorzuheben sind hier der SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test von Roche sowie NADAL COVID-19 Ag Schnelltest, die sich beide durch eine sehr hohe Spezifizität von fast 100% sowie Sensitivität auszeichnen.

Coronavirus Antikörper-Schnelltests

Im Gegensatz zu Antigen-Schnelltests dienen Coronavirus Antikörper-Schnelltests dem indirekten Nachweis des Virus. Dieser versucht IgG- und IgM-Antikörper im kapillaren Blut des Patienten nachzuweisen mittels Untersuchung der Immunantwort. Befinden sich im Blut des Patienten bereits Antikörper als Abwehrreaktion gegen das Virus, schlägt der Test mit einem positiven Ergebnis an.

Da sich Antikörper erst nach wenigen Tagen einer Infektion bilden, kann der Test erst zu einem späteren Zeitpunkt einer vermutlichen COVID-19-Infektion durchgeführt werden.

Im medplus-Shop bieten wir Ihnen den Cleartest Coronavirus Antikörper-Schnelltest von Servoprax an, der sich durch seine hohe Spezifizität und Sensitivität auszeichnet.

Nasale Antigen-Schnelltests – Unkompliziert testen, Infektionsrisiko senken

Vielen Menschen empfinden die Entnahme mittels nasopharyngeal Abstrich als äußerst unangenehm, denn Würgereiz, Husten oder Niesen sind häufige Begleiterscheinungen. Aus diesem Grund wurden eine Reihe von Validierungsstudien durchgeführt, die zeigten, dass die nasale Probenentnahme, das heißt, der Abstrich erfolgt im vorderen Nasenraum, bei korrekter Durchführung ebenso sicher ist.

Mit dieser Erkenntnis entwickelten Hersteller neue Tests, sodass nun auch nasale Antigen-Schnelltests zu ihrem Portfolio zählen. Dazu gehört unter anderem der Panbio Nasaler COVID-19 Antigen-Schnelltest von Abbott.

Vorteile von nasalen Antigen-Tests im Überblick

Die Probenentnahme bei einem nasalen Schnelltest ist ähnlich unkompliziert wie bei einem nasopharyngealen. Alle Testkomponenten sind bereits vorbereitet, sodass Anwenderfehler vermieden werden und sich die Zeit für die Testung erheblich reduziert. Testergebnisse liegen nach etwa 15 Minuten vor.

Nasale Probenentnahme bei Coronavirus Tests

Die Probenentnahme ist jedoch weniger invasiv und mehr patientenfreundlich, denn der Abstrichtupfer wird nur etwa 2 cm erst in das eine, dann in das andere Nasenloch eingeführt. Dadurch steigt auch die Akzeptanz der Patienten gegenüber dem Test – ein wichtiger Vorteil, wenn Corona-Screenings in Schulen und Kitas, Pflegeheimen und öffentlichen Einrichtungen durchgeführt werden.

Speicheltests als weitere Alternative

Manche Menschen empfinden aber selbst die nasale Probenentnahme als unangenehm. Für diese bieten sich sogenannte Speicheltests als Alternative an, die genauso schnelle und zuverlässige Ergebnisse liefern.

Die Probenentnahme erfolgt nicht-invasiv und ist in wenigen Schritten durchzuführen. Dafür gibt es je nach Test verschiedene Verfahren. Eine Möglichkeit ist, dass der Anwender, nach dem er seinen Mund gespült hat, 3x tief hustet und seinen Speichel in das Röhrchen bis zur Markierung abgibt. Einen solchen Test erhalten Sie in unserem Online-Shop und wird auch als Spucktest bezeichnet.

Speicheltest durchführen

Bei anderen Speicheltests, die auch Lolly Tests genannt werden, muss beispielsweise der Abstrichtupfer nur auf die Zunge gelegt werden.

Corona Selbsttest für Zuhause

Aufgrund ihrer einfachen Durchführung erhalten immer mehr nasale sowie Corona Speicheltests die Sonderzulassung als sogenannte Laientests durch das BfArM. Mit dieser können sie auch von Privatpersonen gekauft werden und sind ohne weitere Einschränkungen auf dem Markt erhältlich.

Im Hinblick auf sich ausbreitender Mutationen sowie weiterer Wellen stellen Corona Selbsttests für den Heimgebrauch eine valide Möglichkeit dar. Sie dienen einerseits der eigenen Sicherheit und Überprüfung, zum Beispiel vor dem Einkauf oder einem Treffen mit Familienmitgliedern dienen. Andererseits kann durch einen Corona Selbtstest für Zuhause auch das Gesundheitssystem entlastet und Infektionsketten von Anfang an unterbrochen werden. Die Verantwortung an den Anwender steigt allerdings.

In unserem Online-Shop erhalten Sie eine Reihe von Corona Selbsttests. Zu den beliebtesten zählen unter anderem der Roche SARS-CoV-2 Rapid Antigen Selbsttest für Privatpersonen sowie der Hotgen Corona Test.

Corona Tests in Institutionen

Anders als noch zu Jahresbeginn stehen mittlerweile genügend Corona Antigen Tests zur Verfügung. Dieser Umstand ermöglicht es, dass nicht nur Menschen mit Symptomen getestet werden können, sondern dass auch flächendeckende und sich regelmäßig wiederholende Testungen möglich sind.

Corona Tests unterstützen, Infektionsgefahren zu minimieren und Infektionsketten zu durchbrechen. Zudem stellen sie eine zusätzliche Sicherheit im Alltag dar. Aufgrund dessen ist es für kleine sowie große Einrichtungen empfehlenswert, egal ob öffentlich oder privat, regelmäßig Tests durchzuführen. In einigen Bereichen, wie Pflegeheimen und Schulen, sind diese teilweise sogar vorgeschrieben.

Corona Tests in Alten- und Pflegeheimen

Besonders Alten- und Pflegeheime, in denen eine Vielzahl potenziell vom Coronavirus gefährdeter Menschen lebt und betreut wird, können bei einem Ausbruch die Folgen fatal sein. Die regelmäßige Durchführung von Coronavirus Tests in der ambulanten und stationären Pflege sowie Betreuung ist deshalb ein wichtiges Mittel, um die von einer Infektion ausgehende Gefahr zu begrenzen.

In diesem Sinne haben sich Bund und Länder in der nationalen Teststrategie Mitte Dezember 2020 auf besondere Schutzmaßnahmen im Alten- und Pflegebereich verständigt. Neben dem zur Verfügung-stellen von Schutzmasken zählt auch die Übernahme von Kosten für Schnelltests dazu. So soll gewährleitet sein, dass sich Beschäftigte in Alten und Pflegeheime mehrmals pro Woche verpflichtend testen. Ebenfalls Besucher sollen vor dem Betreten der jeweiligen Einrichtung mit einem Coronavirus Antigen Schnelltest getestet werden. (Stand 20.12.2020)

Seit dem 27.01.2021 können Pflegeeinrichtungen außerdem Coronatests selbstständig beschaffen. Dafür müssen sie ein entsprechendes Testkonzept der jeweilig zuständigen Stelle des öffentlichen Gesundheitsdienstes vorlegen. Dieses legt die zulässige Menge an Antigentests fest, die auf maximal 30 PoC-Antigentests pro Monat je Bewohner begrenzt ist. Zudem sind Antigentests, die im Rahmen der Testverordnung durchgeführt werden und BfArM gelistet sind, erstattungsfähig und können über Kassenärztliche Vereinigung abgerechnet werden.

Auf Corona testen in Schulen und Kitas

Schulen und Kitas sind Horte, in denen das Coronavirus leicht eingeschleppt werden und sich von dort aus schnell verbreiten kann. Die regelmäßige Durchführung von Antigen Schnelltests ist deshalb wichtig – einerseits, um das Infektionsgeschehen zu kontrollieren, andererseits, um den Präsenzunterricht überhaupt zu ermöglich. Das Bundesgesundheitsminiserum hat deshalb den Weg für den Einsatz von Schnelltests geebnet.

Aufgrund der Inzidenzrate gilt spätestens seit dem 28. April 2021 eine Testpflicht an den Schulen aller Bundesländer für Schüler und Schülerinnen sowie dem Schulpersonal. Der Nachweis eines negativen Testergebnisses ist damit verpflichtend, um am Präsenzunterricht teilnehmen zu dürfen. Die Testung erfolgt zweimal pro Woche und ist in der Schule per Selbsttest oder mit einem anderweitig qualifizierendem negativen Testergebnis zu bestätigen. In einigen Bundesländern ist die Testung auch zu Hause möglich.

Einzig ausgenommen von der Testpflicht in Schulen sind Geimpfte und Genesene sowie Schüler und Schülerinnen, die an Zwischen- und Abiturprüfungen teilnehmen. Es ist jedoch empfehlenswert, sich zuvor zu den Gegebenheiten des jeweiligen Bundeslandes und der jeweiligen Schule sich genaustens zu informieren, da diese variieren können. (Stand 03. Mai 2021)

Zum Zweck der Testung in Schulen und Kitas bieten sich nasale Coronatests sowie Speicheltests an, die besonders einfach und schnell durchzuführen sind. Ein Beispiel hierfür aus unserem Shop ist der Hotgen Coronavirus Speicheltest.

Corona Tests in Unternehmen

In Unternehmen, ob groß oder klein, ist der Schutz des Personals vor möglichen Corona-Infektionen ebenso zu gewährleisten. Auch von diesen geht die Gefahr eines größeren Ausbruchs aus. In Einrichtungen, die ihren Mitarbeitern kein Home Office anbieten können, wie zum Beispiel in der Lebensmittelindustrie, sind regelmäßige Testungen ein unabdingbares Mittel, um Infektionen zu vermeiden.

Aus diesem Grund wurde durch eine Änderung der Arbeitsschutzverordnung eine Angebotspflicht für Corona Tests in Unternehmen auf den Weg gebracht, die ihren Mitarbeitern kein Home Office anbieten können. Beschäftigte haben so seit dem 20. April 2021 die Möglichkeit, sich einmal pro Woche testen zu lassen. Mitarbeiter, die zum Beispiel durch Kundenkontakt einen höheren Infektionsrisiko ausgesetzt sind, haben sogar Anspruch auf zwei Corona Schnelltests pro Woche. Eine Testpflicht seitens der Mitarbeiter besteht jedoch nicht. (Stand 26.04.2021)

Die Kosten für die Corona Tests müssen bislang die Unternehmen selbst tragen, der Nutzen steht diesem jedoch im adäquatem Verhältnis. Bei medplus bieten wir Ihnen Corona Tests für Ihr Unternehmen in großen Abnahmemengen zu günstigen Preisen an. Um ein Angebot zu erhalten, schreiben Sie uns gern eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir versuchen schnellstmöglich Ihre Bestellung zu bearbeiten, damit die Sicherheit auch in Ihrem Unternehmen gewährleistet ist.

Coronavirus-Schnelltest online kaufen bei medplus

In unserem Sortiment bieten wir Ihnen verschiedene Coronavirus-Schnelltests, die Sie flexibel in Ihrer Praxis, im Krankenhaus oder an anderen Orten wie Gesundheitsämtern einsetzen können. Die Qualität unseres Angebots und hier im Speziellen der Corona-Tests ist uns von besonders hoher Bedeutung. Wie bieten Ihnen deshalb nur Schnelltests an, die unseren Qualitätskriterien entsprechen und über eine hohe Sensitivität sowie Spezifizität verfügen. Alle in unserem Shop angebotenen Tests sind zudem beim BfArM gelistet und damit erstattungsfähig gemäß der Corona-Testverordnung.

Ebenfalls Privatpersonen haben bei uns die Möglichkeit, einen hochwertigen Corona Selbsttest zu kaufen. Die Anwendung ist sehr einfach und erfolgt ohne weiteres Zubehör, denn alle benötigten Utensilien sind bereits im Lieferumfang enthalten.

Haben Sie Fragen zu unseren Coronavirus-Schnelltests? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren! Unsere geschulten Mitarbeiter helfen Ihnen sehr gern weiter.

 


Häufig gestellte Fragen zu Coronavirus Schnelltests

Welche Corona Tests gibt es?

Ein PCR (polymerase chain reaction) Test gilt nach wie vor als Goldstandard, um Testergebnisse zu verifizieren.

Antigen Schnelltests bieten daneben die Möglichkeit, groß angelegte oder regelmäßig notwendige Tests durchzuführen. Momentan werden sie vor allem in Pflegeheimen, Kliniken, Schulen oder Unternehmen eingesetzt. Sie dienen dem direkten Nachweis einer Infektion und können bereits in den ersten Tagen einer Infektion, wenn der Patient noch Symptomfrei ist, oder auch bei asyptomatischen Patienten von entscheidender Bedeutung sein.

Corona Selbsttests stellen für Privatpersonen ein wichtiges Hilfsmittel dar, um sich im Alltag regelmäßig überprüfen zu können.

Eine weitere Testart sind Corona Antikörper Tests. Sie dienen dem indirekten Nachweis und bieten sich zu einem späteren Zeitpunkt der Infektion an.

Wie lange dauert es, bis die Testergebnisse vorliegen?

Die Dauer ist von der Art des Coronavirus Tests abhängig. Bei einem Antigen oder Antikörper Schnelltest erhalten Sie bereits nach 15 bis spätestens 20 Minuten ein Ergebnis. Ein PCR Labortest bedarf hingegen ein bis zwei Tage, währenddessen Sie bei der Durchführung eines PCR Schnelltests auf die Ergebnisse zwischen 2 bis 2,5 Stunden warten müssen.

Darf ich als Privatperson einen Coronavirus Schnelltest kaufen?

Seit März 2021 haben auch Privatpersonen die Möglichkeit, Coronavirus Antigentests zu kaufen und selbstständig durchzuführen. Diese Selbsttests haben ihre Sonderzulassung als Laientests vom BfArM erhalten und können in dieser Liste eingesehen werden.

Ist ein positiver Corona Selbsttest meldepflichtig?

Nein, jedoch sollte sich die betroffene Person das Ergebnis durch einen PCR-Test bestätigen lassen und sich bis zum endgültigen Testergebnis zu Hause isolieren.

Anders ist es hingegen bei positiven Ergebnissen von Antigen-Schnelltests, die von geschultem Personal durchgeführt werden. Diese sind meldepflichtig.

Woran erkenne ich die Qualität eines Antigen Schnelltests?

Wichtige Qualitätskriterien sind die Werte Sensitivität und Spezifizität. Diese geben an, wie zuverlässig ein Test Corona-positive oder Corona-negative Personen erkennt. Je höher hier die Werte sind, desto zuverlässiger ist auch der Test.

Ein weiteres Qualitätskriterium ist die Listung beim BfArM, bei der alle Antigen Tests aufgelistet sind, die nach Herstellerangaben die Mindestkriterien erfüllen und erstattungsfähig nach der Coronavirus-Testverordnung-TestV sind. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist die Evaluation durch das Paul-Ehrlich-Institut, welches eine vergleichende Bewertung von Antigen Schnelltests im Labor durchführt.