Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.75 / 5,00
461 Bewertungen
Shopauskunft 4.75 / 5,00 (461 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

utluchti
26.05.2022
siegfried
26.05.2022
Eric
25.05.2022
Koenitz
25.05.2022
volleynele
23.05.2022
xyz123
23.05.2022
Kul
23.05.2022
Mike1771
21.05.2022
papa guy
20.05.2022
Günter
17.05.2022
Damit Sie die Website optimal und ohne technische Komplikationen nutzen können, benötigen Sie einen unterstützten Browser in der jeweils aktuellen Version.

Hinweis: Der Internet Explorer wird generell nicht unterstützt.
 Brutschränke - Für kontrolliertes...

Brutschränke

https://www.medplus24.de/bilder/kategorien/Labormaterial-Laborgeraete-Brutschraenke-.jpg

Brutschränke, auch Inkubatoren genannt, dienen in der Medizin der Kultivierung von Mikroorganismen und Zellkulturen. Ob für die Arztpraxis, das Labor oder in Kliniken, groß oder klein – bei medplus bieten wir Ihnen unterschiedlichste Brutschränke von führenden Herstellern wie Memmert. So finden Sie schnell das geeignetste Modell.



Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2

von Memmert
Artikelnummer:
X88640
Menge:
1 Stück
ab 999,00 € *
von Memmert
Artikelnummer:
X88733
Menge:
1 Stück
ab 4.140,95 € *

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2









Brutschränke


Brutschränke - Für kontrolliertes Wachstum

In den Laboren der Biologie, Chemie, Pharmazie, Medizin und Lebensmittelindustrie finden sich Brutschränke, auch Inkubatoren genannt. Diese nicht wegzudenkenden medizinischen Geräte sind wichtige Helfer beim Bebrüten von Kulturen.

Nachfolgend geben wir einen Überblick über die umfangreichen Einsatzmöglichkeiten von Brutschränken und deren Funktionsweise. Außerdem zeigen wir Kriterien, die Sie beachten sollten, möchten Sie für ihr Labor einen Brutschrank kaufen.

Was ist ein Brutschrank?

Brutschränke können klein wie eine Mikrowelle oder groß wie ein mehretagiger Schrank sein - ihnen allen ist gemein, dass im Inneren ein kontrollierbares, exaktes Milieu herrscht. Für das Beschickungsgut, den (Mikro-) Organismus, der bebrütet werden soll, werden so perfekte Wachstumsbedingungen geschaffen.

Sowohl die Bebrütungsanlagen für Hühner- oder Schlangeneier, die der Bienenaufzucht dienen, als auch die Geräte in pädiatrischen Stationen zum Schutz von Frühgeburten werden Inkubatoren genannt. Diese sind abgestimmt auf die optimalen Umweltbedingungen für die jeweiligen Organismen.

Bei medplus bieten wir Ihnen speziell Inkubatoren für Laborarbeiten an - also für die Anzucht und Kultivierung von Bakterien, Hefen, Viren, Pilzen oder Tier- und Pflanzenkulturen.

Wofür werden Brutschränke in Laboren genutzt?

Brutschränke aus dem medplus-Sortiment kommen für viele Einsatzgebiete in Frage. Dazu zählen:

  • Kultivierung für mikrobiologische Tests und Keimzahlbestimmung
  • BSB5-Bestimmung und BSB7-Bestimmung
  • Kultivierung über/unter Raumtemperatur bei unterschiedlicher Luftfeuchte
  • Bebrütung von Kulturen für Biomedizin, Stammzellentherapie und In-Vitro-Fertilisation
  • Temperierung von Infusionslösungen, Spüllösungen oder Kontrastmitteln
  • Temperierung von Emulsionen oder Nährböden
  • Warmlagerung und Alterung von Proben
  • Falls beim Modell möglich: Bebrütung von Anaeroben durch Anpassung der Gaszusammensetzung

Weiterhin lassen sich Inkubatoren auch einsetzen zum:

  • Warmhalten von Fango-, Silikat- und APS-Packungen
  • Stabilitätstests in Kosmetik- und Lebensmittelindustrie
  • Kristallzucht für Proteinkristallographie

Funktionsweise von Brutschränken

Brutschränke funktionieren mit Strahlung und/oder Konvektion. Die Wärmeenergie überträgt sich dabei auf das Beschickungsgut. Die Memmert IN-Serie nutzt dazu die natürliche Konvektion.

Bei natürlicher Konvektion strömt Wärme immer von warm nach kalt. Die Geschwindigkeit der Strömung hängt vom Temperaturunterschied der Fluide ab. Wird eine Kühlschranktür geöffnet, strömt dank höherer Dichte (höhere Masse pro Volumeneinheit) unten die Kälte nach außen, im oberen Teil strömt warme Luft hinein. Dadurch erwärmt sich die Luft im Gerät.

Forcierte Konvektion, auch erzwungene Konvektion, findet statt, wenn dieser Prozess der Wärmeübertragung zielgerichtet verstärkt wird. Eine solche forcierte Konvektion wird im Haushalt durch einen Fön hervorgerufen, der die von ihm erwärmte Luft in Richtung der zu trocknenden Haare zwingt. In der Medizin kann forcierte Konvektion zur Hypothermie eingesetzt werden..

Die Besonderheit der Memmert IN-Serie

Die Heizung der Memmert Brutschränke ist einzigartig am Markt. In jeder Seite sowie in Boden und Decke des Innenraums befinden sich Flächenheizungen, die derart verbaut sind, dass sie das Beschickungsgut nicht berühren.

Da die Wärmeenergie von jeder Seite zeitgleich eintritt, wird eine optimale Temperaturverteilung und -homogenität gewährleistet. Im Gegensatz dazu wird die Temperatur bei Ringheizkörpern, wie sie in Backofen einseitig (hinter der Rückwand) verbaut sind, auf das Beschickungsgut ungleichmäßig verteilt. Das erzeugt beispielsweise den Effekt, dass im hinteren Teil mehr Wärme auf das Beschickungsgut einwirkt als vorne.

Die Memmert IN-Brutschränke besitzen außerdem eine Innentür, die eine Begutachtung des Bebrütungsgutes erlaubt, ohne einen Wärme- oder Feuchtigkeitsverlust durch Öffnen der Tür zu riskieren.

Kaufkriterien für Inkubatoren

Wichtig zu wissen ist, bevor Sie einen Brutschrank kaufen, welchem Zweck das Gerät dienen soll. Beim Bebrüten von Bakterien oder bei der Untersuchung von Verhalten unter bestimmten Umweltbedingungen ist beispielsweise eine punktgenaue Temperatureinstellung wichtiger als beim Erwärmen von Fangopackungen. In diesem Zusammenhang sind auch die zulässigen Toleranzgrenzen der Werte zu beachten.

Je nach Aufstellungsort des Brutschrankes kommt es auch auf die Vibrationsemission sowie die Lautstärke an. Gegebenenfalls ist auch ein kommunikationsfähiges Gerät wichtig, welches Alarme und Abweichungen automatisch an Mailadressen oder Smart Devices sendet.

Daneben ist außerdem die Ausstattung des jeweiligen Inkubators wichtig, also Einlegeböden, Einsatzgestelle, Aufsätze oder Halteklammern - je nachdem, welchem Zweck das Gerät dient. Auch die Lagerzeit bei Störung sollten Sie beachten, bevor Sie einen Brutschrank kaufen. Nicht zuletzt spielt die Energieeffizienz eine wichtige Rolle.

Cultura Mini – Perfekt für die Arztpraxis

Klein, kompakt, horizontal oder vertikal nutzbar - der Cultura Mini von Almedica findet in jedem noch so kleinen Labor Platz. Mit Sichtfenster und besonders leicht zu reinigen, ist der Inkubator sehr gut geeignet für die tägliche Nutzung. Außerdem bietet der Brutschrank Cultura Mini Platz für bis zu 18 Eintauchnährböden. Das alles zusammen macht den Cultura Mini zum idealen Brutschrank für Dentallabore oder zur Trinkwasserkontrolle.

Brutschränke kaufen bei medplus

Bei medplus können Sie Brutschränke namenhafter Hersteller kaufen, wie Memmert oder Servoprax. Natürlich finden Sie bei uns ebenfalls den angesprochenen Mini-Inkubator Cultura Mini sowie umfangreiches Zubehör - vom Röhrchenhalter bis zum Nährboden.

Haben Sie Fragen zu Brutschränken oder benötigen Sie weitere Laborgeräte? Sprechen Sie uns gerne an.