Information für registrierte Benutzer: Im Zuge einer Systemumstellung konnten wir Ihre Nutzerdaten nicht übernehmen. Wir bitten Sie daher, sich neu bei uns zu registrieren. Vielen Dank.

Venenverweilkanüle

 

Bei der Venenverweilkanüle oder Flügelkanüle (umgangssprachlich aber auch "Butterfly" oder "Schmetterling") ist eine eigene Art der Kanüle. Sie dient vorrangig der Entnahme von Blut, kann aber temporär auch zur intravenösen Einbringung von Medikamenten oder zur Flüssigkeitstherapie verwendet werden.

Aufbau einer Venenverweilkanüle

 

Die Venenverweilkanüle besteht aus einer sehr feinen Kanüle, die mit 2 "Flügeln" und einem Schlauch versehen ist. Der Vorteil der Venenverweilkanüle ist, dass sie sich durch Bewegungen am Luer-Lock, z. B. bei einem Wechsel vom Blutentnahmeröhrchen, nicht mitbewegt. Daher wird die Venenverweilkanüle in der Regel bei kleinen fragilen Venen benutzt, da auch ihre Anwendung schmerzärmer und venenschonender ist als bei dickeren Kanülen.